Schriftgröße 
 |  | 

Leistungsspektrum

  • EKG-Diagnostik mit Belastungs-EKG und Langzeit-EKG
  • Ultraschalldiagnostik einschließlich transösophagealerEchokardiographie und Stressechokardiographie
  • Implantation und Nachkontrolle von Ereignisrecordern, Herzschrittmachern und Defibrillatoren
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Schlafapnoescreening
  • Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen, hämatologischen Erkrankungen
  • Schilddrüsenerkrankungen und Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Ultraschalldiagnostik des Bauches, der Schilddrüse und der Blutgefäße
  • Endoskopie von Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm und Dickdarm einschließlich Polypenentfernung und endoskopischer Blutstillung
  • Gallengang- und Bauchspeicheldrüsengangspiegelung, einschließlich Intervention, Steinentfernung und Stentimplantation
  • Anlage von Ernährungssonden
  • Leberpunktion, auch sonographisch gezielt
  • Bodyplethysmographie
  • Labordiagnostik
  • Tumorerkrankungen, Rheumaerkrankungen, 24-Stunden-Notfallambulanz
  • Intensivmedizin: Beatmung, Nierenersatztherapie, Elektrotherapie bei Herzrhythmusstörungen; Auflösungsbehandlung bei akuten Infarkten und schweren Lungenembolien
  • Implantation von Venenverweilkathetern (Port-Systeme)

Das gesamte Spektrum steht auch zur ambulanten Behandlung zur Verfügung.

Im Rahmen der kassenärztlichen Zulassung können die folgenden Maßnahmen durchgeführt werden:

  • Ultraschalluntersuchung des Herzens
  • Transösophageale Echokardiographie
  • Stressechokardiographie
  • Herzschrittmacherkontrollen
  • Defibrillatorkontrollen

Leistungen im Rahmen der KV-Ambulanz:

  • Gastroskopie
  • Vorsorgekoloskopie
  • Koloskopie mit Polypenabtragung
  • Gallengangspiegelung mit Intervention
  • Anlage von Ernährungssonden (PEG)

Unterstützt wird die Klinik durch das leistungsfähige Spektrum an bildgebenden Verfahren der am Haus angegliederten Röntgenpraxis und der Anbindung an das leistungsfähige, überregionale Labor.

 

Die am Hause angegliederten Dialysepraxen gewährleisten auch die Nierenersatztherapie bei dialysepflichtigen Patienten während des stationären Aufenthaltes in der Klinik für Inneren Medizin.

x